Skip to main content

Enttäuschung vor dem Palmsonntag – SVS unterliegt 0:3 in Hagenberg

Ausnahmsweise am Samstag wurden dieses Wochenende die Spiele der Kampfmannschaften abgewickelt. Wir waren zu Besuch in Hagenberg. Die Fans und Spieler waren aufgrund des tollen Heimsieges gegen Neumarkt  voller Erwartungen. Leider konnten wir diese Hoffnungen in keinster Weise erfüllen. Hagenberg erspielte sich in den ersten 30 Minuten Chance um Chance. An vorderster Front natürlich der Ausnahmespieler Ikanovic Asmir. Daß wir in dieser Drangperiode nur zwei Treffer einstecken mußten, war einerseits Glück und auch unserem Goalie zu verdanken. Erst gegen Ende der ersten Hälfte konnten wir uns phasenweise von dem Dauerdruck befreien, Chancen in der ersten Halbenzeit waren aber Fehlanzeige.

Chancen für uns ergaben sich erst ab Mitte der zweiten Halbzeit, als Dominik Hummel mit einem Kopfball nahe einem Treffer war. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel aber bereits entschieden. Kurz nach der Halbzeit hatte abermals Ikanovic nach einem Eckball auf ein sicheres 3:0 erhöht. Kurz vor Schluß noch einmal Aufregung im gegnerischen Strafraum. Sascha Zauner wurde durch den Goalie zu Fall gebracht. Dieser besserte seinen Fehler aber wieder aus indem er den Elfer sicher hielt.

Aufregung auch im Spiel der 1b Mannschaften. Schiri Haider aus Hagenberg war keineswegs ein Unparteiischer, mehr als fragwürdige Entscheidungen führten zu einem 4:3 Sieg zugunsten der Hausherrn. Haider gab die Bevorteilung nach dem Spiel auch zu und begründete seine Pfiffe damit: „Wenn sie den Mund nicht halten, dann pfeiffe ich eben so“.