Skip to main content

Derbysieg geht an Windhaag

Trotz fünf  verletzter Stammkräfte konnte Coach Julian Riepl eine sehr junge, aber spielstarke Mannschaft aufbieten. Und diese Elf war bis zum Gegentreffer der Windhaager eindeutig die bessere am Platz. Zwei unglückliche Szenen führten zum Umschwung zugunsten unserer Nachbarn. Das abgefälschte Weitschußtor vom Windhaager Dominik Hartl und der Ausschluß unseres Thomas Graser.

Unsere extrem junge Mannschaft startete an diesem heißen Nachmittag im Waschenberg-Stadion sehr gut in die Partie. Das Windhaager Tor stand immer wieder mit Schüssen und gefährlichen Flanken im Brennpunkt des Geschehens. Wirklich verdient dann der Führungstreffer durch einen Elfer von David Strnad, nachdem Jürgen Hießl vom Goalie von den Füssen geholt wurde. Wie aus dem Nichts der Ausgleich der Windhaager vor der Pause durch einen abgefälschten Weitschuss. Das Verletzungspech blieb uns treu und Jürgen Hießl musste nach 43 Minuten mit einer Prellung vom Platz.

Nach der Pause übernahm dann der Schiri das Geschehen, wiederholt benachteiligte er uns und stellte dann auch Thomas Graser vom Platz. Aus diesem Freistoss fiel dann auch direkt das 2:1 durch einen Kopfball von Martin Sengstschmid. Das vierte Tor erzielte wieder ein Sandler – leider landete ein missglückter Rettungsversuch im eigenen Tor zum Endstand von 3:1 .

Begeisternd unsere junge Garde unter Führung unseres Jungcoaches, die wieder eine Talentprobe ablegten – die Zukunft gehört Ihnen.