Skip to main content

Derby-Time in Sandl – Die Union Windhaag ist zu gast.

Morgen, am 26. Mai 2019, ist es wieder einmal soweit das Nordketten-Derby zwischen dem Sportverein Sandl und der Union Windhaag bei Freistadt steht wieder in der 2. Klasse Nord-Mitte an.

Derby-Fakten

Alles begann am 7. Spieltag der damaligen 3. Klasse Nordost als sich der SV Sandl und die Union aus Windhaag bei Freistadt in der Saison 1971/72 zum ersten Mal im Ligabetrieb duellierten. Die Viehbergarena verließen die Gäste aus Windhaag damals mit einem traurigen Gesicht, den die Gastgeber aus Sandl schlugen die neu im Spielbetrieb verweilenden Windhaager klar und deutlich mit 4:0. An diesem Tag wurde ein Derby geboren.

48 Jahre später schreiben wir am 26. Mai 2019 das 78. Derby zwischen Sandl und Windhaag. In den bisherigen 77 Mal Derby-Time konnte der SV Sandl 31 Mal als Sieger vom Platz gehen, wohingegen die Union Windhaag 40 Siege verzeichnen kann, 6 Mal endete das Derby ohne Gewinner. 380 Mal durften sich die Fans über ein Tor freuen, wovon die Grün-Weiß-Grünen Fans 178 Mal aufspringen und jubeln konnten. Das torreichste Derby fand in der Saison 1982/83 statt, dort fielen insgesamt 10 Tore innerhalb der 90 Minuten. Das Endergebnis damals war ein 7:3 für den SVS. 2 dieser 78 Spiele fanden in der 7, Ligastufe des Österreichischen Fußballs statt, in der Saison 1989/90 trafen die beiden Nordmühlviertler Mannschaften in der 1. Klasse Nordost zweimal aufeinander, beide Spiele konnte der SVS für sich entscheiden. Die Ergebnisse sprachen für sich, in der Hinrunde schlugen die Sandler die Windhaager mit 5:2, in der Rückrunde sogar mit 7:0. Bis heute endete nur 1 Derby torlos und zwar in der Saison 1997/98. Ob das weiterhin so bleibt?

Riepl-Elf heiß auf Sieg

„2 Derby-Niederlage in Folge sind zwei zu viel“, genau das denkt sich die von Julian Riepl gecoacht SVS-Elf vor dem morgigen Spiel. 238 Tage liegt der letzte Sieg gegen Windhaag nun zurück, doch diese Uhr will man morgen auf jeden Fall wieder auf 0 stellen. Kapitän Hummel & Co. wollen die 4:1 Niederlage letzen Samstag gegen Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau wieder gut machen und als Tabellen 12. den Tabellen 13. aus Windhaag das fürchten lehren. Es wird zweifellos eine spannende und hart umkämpfe Derby-Partie.

8 Spiele ohne Sieg – 1b hat genug

4 Punkte aus 20 Spielen, die 1b des SVS belohnte sich diese Saison für teils sehr gute Leistung kaum, doch das Team rund um Kapitän Stifter hat genug von den wöchentlichen Niederlagen und will das im Derby endlich in die Tat umsetzen. Die Zauner-Elf ist bereit für’s Spiel gegen Windhaag und darauf den ersten Sieg 2019 einzufahren.